Sie sind hier: .. >AKTIVITÄTEN


Naturkundliche Wanderung in der Hersbrucker Schweiz
unter dem Motto „Bewahrung unserer heimischen Flora und Fauna“

Am 06.04.14 beteiligten sich zahlreiche Naturfreunde und Interessierte aller Altersgruppen an der naturkundlichen Wanderung des Vereins „Gegenwind Hersbrucker Schweiz“, die von Kleedorf aus in das geplante Windanlagen-Areal am Großviehberg führte. Bei herrlichstem Wetter erhielten die Teilnehmer unter der sachkundigen Führung des Forstingenieurs Johannes Bradtka an verschiedenen Stationen wissenswerte Informationen über unsere hiesige Kulturlandschaft mit ihrer Vielzahl gefährdeter Biotoptypen.

Unterwegs entdeckten die Teilnehmer verschiedene geschützte Pflanzenarten (u.a. die Türkenbundlilie, eine Rote-Liste-Art) und konnten sich durch fundierte Erläuterungen und Hinweise vom Vorkommen der großen Vielfalt an Vögeln, Insekten, Kleinsäuger, Fledermäuse, Blütenpflanzen und Flechten überzeugen. Sogar ein Blick auf ein beeindruckendes Exemplar des seltenen und gefährdeten Feuersalamanders ließ sich im Bereich einer kalkreichen Sicker- und Sumpfquelle erhaschen.

Bradtka sprach auch die große Bedeutung der im Gebiet noch vorkommenden älteren Buchenwälder an. Die Bundesrepublik Deutschland sei das Hauptverbreitungsgebiet der Rotbuche in ganz Europa. Die Buchenwälder des Gebietes sind daher zu erhalten und zu pflegen. Sehr anschaulich erläuterte Bradtka den staunenden Zuhörern die „Leistungen“ eines Hektars Wald für die Umwelt und den Menschen.

Beeindruckt von der Vielfalt der hier noch weitgehend naturnahen Landschaftselemente betonte Bradtka: „Diese einzigartige Landschaft besitzt einen außerordentlich hohen Naturschutz- und Erholungswert. Sie sollte daher unbedingt von Windkraftanlagen freigehalten werden“. Die Betonfundamente der geplanten Windräder auf der kleinstrukturierten Hochfläche könnten den Wasserhaushalt der ohnehin trockenen Hochfläche verändern. Dies habe negative Auswirkungen auf die Pflanzen- und Tierarten der umgebenden Biotope und Wälder.

Zum Ausklang ließen die Teilnehmer bei einem gemütlichen Beisammensein im „Alten Schloß“ in Kleedorf das Erlebte auf sich wirken.

BILDER ZUR WANDERUNG:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=262025167303065&set=pcb.262027213969527&type=1&theater